Wartung der Kettensäge:

Wartung der Kettensäge

Regelmäßige Wartung

Eine Kettensäge muss regelmäßig gewartet werden, um für einen lange Zeit richtig und mit optimaler Leistung zu funktionieren. Wir haben nachfolgend eine Anleitung erarbeitet, die hilft die Wartung der Kettensäge in der Betriebszeit kontinuierlich und vollständig durchzuführen.

Die tägliche Wartung der Kettensäge ist jedoch nur Teil des Wartungsplanes der Kettensäge. Für die regelmäßige Wartung des Motors, des Vergasers und der richtigen Einstellung der Kettensäge nutzen Sie einfach den Wartungsservice des AFT | HUSQVARNA Service Centers. Die Profis unseres Service Centers kümmern sich um alle Belange rund um die Kettensägen. So werden speziell HUSQVARNA Kettensägen in eigener Garantiewerkstatt überprüft, gewartet und repariert. Aber auch Kettensägen anderer Hersteller haben die Chance vom professionellen Team der AFT fachgerecht gewartet und repariert zu werden. Insbesondere für Stihl Kettensägen, Dolmar Kettensägen, Echo Kettensägen, McCulloch Kettensägen, Efco Kettensägen und OleoMac Kettensägen hat die AFT eine ausgeklügelte Logistik für Ersatzteile und kurzen Durchlaufzeiten im Service Center.

Die Richtige Kettenspannung beachten

Es muss im Rahmen der Wartung der Kettensäge darauf geachtet werden, dass die Kette immer ordnungsgemäß gespannt ist. Eine zu lose Kette kann von der Führungsschiene springen und einen schweren Unfall provozieren, aber auch einfach die Motorsäge beschädigen. Zu straff gespannte Ketten der Kettensäge kann einen vorzeitigen Verschleiß an der Führungsschiene verursachen. Eine richtig gespannte Kette hängt nicht an der Unterseite der Führungsschiene durch. Die Kettenspannung ist ideal, wenn die Kette Kontakt mit der Unterseite der Führungsschiene hat und Sie sich leicht mit der Hand ziehen lässt. Die Kette muss immer abkühlen, bevor die Kettenspannung eingestellt wird, da sich beim Abkühlen die Kette strafft.

Wartung der Kettensäge: Die richitige Kettenspannung
Wartung der Kettensäge: Kettenschmierung

Korrekte Schmierung der Sägekette

Eine schlechte Schmierung der Ketten beim Sägen mit der Kettensäge ist eine der Hauptursachen für vorzeitigen Verschleiß. Wir empfehlen, das Kettenöl bei jedem Auftanken oder bei jedem Akkuwechsel zu prüfen und bei Bedarf aufzufüllen. Unser Kettenöl von wurde für eine gute Schmierung der Schneidausrüstungen entwickelt und gibt Sicherheit für einen dauerhaften Betrieb mit geringstem Verschleiß.

Vorgehen zum Prüfen einer ausreichenden Schmierung:

  1. Starten der Motorsäge.
  2. Halten der Motorsäge über einen Baumstumpf und Gas geben.
  3. Auf dem Baumstumpf muss nun ein Streifen Öl zurückbleibt, dann funktioniert die Kettenschmierung.

Kontrolle der Führungsschiene

Die meisten Probleme bei Führungsschienen treten auf bei einer falschen Kettenspannung, bei schlechter Schmierung der Sägekette oder der Anwendung falscher Arbeitsmethoden. Der Bereich mit dem meisten Verschleiß ist die Unterseite der Führungsschiene, mit dem der überwiegende Teil der Sägearbeiten ausgeführt wird.

  1. Drehen der Führungsschiene bei jedem Austauschen der Sägekette für gleichmäßigen Verschleiß.
  2. Reinigen der Nut der Führungsschiene und des Öleinlass in regelmäßigen Abständen.
  3. Abfeilen der Schnittgrate von den Schienenleisten.
Prüfen der Führungsschiene regelmäßig auf Verschleiß und auf Schnittgrate an den Leisten. Wir empfehlen ein Tauschen der Führungsschiene in folgenden Fällen:

  1. Die Nut der Führungsschiene mit zu geringer Tiefe für das Aufnehmen des Treibgliedes. 
  2. Die Sägekette läuft nicht gerade in der Nut.

Das tägliche Prüfen der Führungsschiene ist wesentlicher Bestandteil der kontinuierlichen Wartung der Kettensäge.

Wartung der Kettensäge: Die Führungsschiene
Wartung der Kettensäge: Schärfen der Sägekette

Schärfen der Sägekette

Eine gute Wartung und die Schärfe der Sägekette sind wichtige Faktoren, damit die Motorsäge Ihnen lange gute Dienste leistet. Das richtige Schärfen Ihrer Sägekette wird mit einem gesondertem Thema behandelt.