Rasen neu anlegen mit Rasensamen

Leider kommt es nicht allzu selten vor, dass der Rasen nach einer langen, heißen Saison vergilbt und vertrocknet aussieht. Dieser Zustand bedeutet, dass dem Gras zu viele Nährstoffe entzogen und zu wenige wieder zugeführt wurden. Diesen Mangel können Sie nun entweder durch guten Dünger, viel Wässern und Geduld wiedergutmachen oder Sie entscheiden sich dazu den alten Rasen abzuschälen und mit Rasensamen von Grund auf neu zu sähen. Eine weitere, aber wesentlich kostenintensivere Variante wäre es, wenn Sie nach dem Abschälen, Rollrasen verlegen lassen. Rasensamen sind also nur etwas für Gärtner mit Geduld und Verständnis für die Leiden der Natur.

 

Rasensamen sähen

Wer sich dazu entscheidet Rasensamen auszusähen, der sollte dennoch nicht am Wichtigsten sparen: den Samen selbst. Denn häufig befinden sich in diesen Grasmischungen Sorten, die in einem gleichmäßigen Rasen nichts zu suchen haben. Die billigen Rasensamen, die Sie in jedem Baumarkt finden, führen zu einem schnellen und auf den ersten Blick gesunden Wachstum Ihres neuen Rasens. Allerdings enthalten die Mischungen häufig Gräser, die eigentlich als Futterpflanzen gezüchtet wurden und deshalb bereits im zweiten Jahr wieder verwelken. Da alles was schnell wächst dazu neigt, das was sich langsamer entfaltet zu verdrängen, werden Sie mit einer Billigmischung von Rasensamen nicht lange etwas von einem schönen Rasen haben.

 

 

Diese Rasensamen empfehlen wir

Als Rasenspezialisten verwenden wir von AFT ausschließlich hochwertige Rasensamen bei unserer Rasenpflege. Eine gute Rasensaat zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die langsam wächst, spät blüht und trockenresistent ist. Nur so haben Sie auf Dauer Freude an Ihrem Rasen. In der Regel bringen wir bei unseren Kunden sogenannte Sport- und Spielrasensamen auf. Diese Sorte bringt Ihrem Garten eine strapazierfähige und widerstandsfähige Rasenfläche. Sie wollen mehr Informationen zu unserer Rasenpflege? Dann